Impressum

KONRAD MÜLLER GMBH Natursandsteinwerk

Inhaber : Dieter Hofstaetter und Gisela / Petra Müller

Eselsfürth 2
67657 Kaiserslautern
Tel: +49 (0)631 40105
Fax: +49 (0)631 44922
Mobil :+49 (0)170 937 2743
mail: [email protected]
url : www.pfaelzer-sandstein.de
 
HRB 1633 Kaiserslautern
DE 148579685
 
Geschäftsführung (temporär) : Petra Müller
Öffnungszeiten: Mo-Do 7-12 + 12,30-17 Uhr Fr 7-12 Uhr
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß §10 Absatz 3 MDStV: Petra Müller (Anschrift wie oben)
 
Urheberrechte
Für den Inhalt dieser Website gilt: Copyright © Konrad Müller. Alle Rechte bleiben vorbehalten. Ohne Zustimmung von Konrad Müller dürfen keine Angaben auf der Website weder Texte und Bilder vervielfältigt, verbreitet, öffentlich ausgestellt oder auf sonstige Weise verwertet werden. Etwas anderes gilt nur für den ausschließlich privaten Gebrauch des Endnutzers oder soweit die Angaben ausdrücklich im freigegeben werden.
Markenschutz
Vorbehaltlich entgegenstehender Hinweise sind die auf der Website gezeigten Marken, Firmenlogos und andere Embleme, Gegenstand von Markenrechten.Ausschluss von Gewährleistungen oder Haftung
Wir haben uns bei der Zusammenstellung dieser Website bemüht, Informationen möglichst zutreffend und richtig darzustellen. Wir bitten jedoch um Verständnis, wenn wir Ihnen die Fehlerfreiheit und Richtigkeit der in der Website enthaltenen Informationen nicht garantieren können. Wir schließen jede Haftung für Schäden aus, die sich direkt oder indirekt aus der Benutzung der Website und dem Gebrauch der darin enthaltenen Informationen ergeben, soweit uns weder Vorsatz noch grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann. Konrad Müller übernimmt ferner keine Gewähr und gibt keine Zusicherung im Zusammenhang mit anderen Websites, die Sie von unserer Website aus besuchen. Diese Hyperlinks sind eine Serviceleistung, Konrad Müller ist jedoch für die Inhalte solcher Websites oder ihre etwaige Nutzung nicht verantwortlich. Die Verantwortung für den Schutz Ihrer Systeme gegen Virenbefall, „Würmer“, „Trojanische Pferde“ oder andere für Ihre Systeme schädlichen Befehlsfolgen obliegt Ihnen durch Einrichtung entsprechender Schutzprogramme.